#sozialundstark für Fachschulen

Gemeinsam stark für den Beruf

Jede Fachkraft erinnert sich gut an die eigene Ausbildungszeit und damit verbunden an Übergriffe…

Fast 100% der FachschülerInnen sind oder waren unmittelbar von Übergriffen innerhalb ihrer Ausbildung betroffen

* eigene umfrage unter rund 200 fachschülerinnen aus der heilerziehungspflege
(Die Frage lautete: „Warst du innerhalb deiner ausbildung selbst oder als beobachter/in verbaler und/oder physischer gewalt ausgesetzt?“

Wenn als Reaktion auf Übergriffe Hilflosigkeit und Angst aufkommen, dann ist das absolut nachvollziehbar. Fehlt im Anschluss eine professionelle Unterstützung und Begleitung für angehende Fachkräfte, dann zeigen FachschülerInnen häufig vermeidende Tedenzen im Kontakt mit Menschen, die ein erhöhtes Aggressionspotenzial haben. Genau hier beginnt ein Teufelskreis, bestehend aus Angst – Vermeidung – Aggressionen.

Mit sozial und stark lernen angehende Fachkräfte

  • sich durch technisch-räumliche, organisatorische und personelle Maßnahmen zu schützen
  • nach einem Übergriff maximale Ansprüche geltend zu machen
  • körperliche Eigenschutztechniken
  • Psychische Selbstfürsorge / Selbstschutz
  • verbale Deeskalationsstrategien
  • ihre eigenen Ressourcen in Bezug auf deeskalative Kommunikationselemente kennen
  • Entwicklungspsychologische Sicht auf Aggressionen und Gewalt
  • Einen Einblick in die Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg
  • Positive und klare Handlungssprache
  • Auffanggespräche zu führen
  • Praxisbeispiele gelungener Deeskalation kennen

Die Sache, die du machst ist wirklich etwas, was die Lücke der ganzen Fragen füllt. Für mich war es das, was mir in der Ausbildung noch fehlte. Und ebenso fehlte mir die Person dazu, die diese Materie versteht und es nachempfinden kann. Überall lernen wir fachliche Dinge und am Ende weiß eigentlich niemand wirklich, wie man mit Übergriffen umgehen kann.

Linda kessler, Heilerziehungspflegerin seit 2020

Sichern Sie sich jetzt Ihr Angebot für 2021.*

Das Trainingsprogramm „Mit der Welle surfen – das Geheimnis gelingender Deeskalation“ mit einem 7 Stunden Training als Inhouse-Schulung für Fachschulen inkl. Online Trainingsraum für weitere 12 Monate inkl. Handouts, Dokumente und Teilnahmebescheinigungen bekommen Sie für nur 650€ – das bedeutet bei zwei Klassen á 25 Schüler*innen nur 13,-€ / Schüler*in. Sie können Fachrichtungen und Jahrgänge auch zusammenlegen.

Das telefonische Erstgespräch ist selbstverständlich kostenfrei. Gerne unterstütze ich Sie mit Erfahrungen und Ideen zur Finanzierung dieser Veranstaltung.

Während der Corona Pandemie sind ganz individuelle Schulungen unter Einhaltung der örtlichen Hygienekonzepte notwendig, so dass in der Regel keine 100 Personen zusammenkommen werden.

*Der Vertrag kommt erst zustande, Sie den Vertrag schriftlich (per E-Mail reicht aus) akzeptieren.

Kostenfreier Input und Austausch für Auszubildende

Regelmäßig neuen Input und die Möglichkeit zum Austausch erhalten FachschülerInnen innerhalb einer geschlossenen Facebookgruppe: https://www.facebook.com/groups/deeskalationstraining/

Wer kein Facebook nutzen möchte, kann sich hier anmelden, um regelmäßig neuen Input zum Thema Deeskalation und Kommunikation für angehende Fachkräfte per E-Mail zu erhalten:

Gemeinsam für mehr Sicherheit in sozialen Ausbildungen